Berichte / Artikel


Dokumentation: Martin von Tours

Dokumentation über Martin von Tours (Heiliger Martin) am Samstag, den 5. November 2016 um 20:15 auf arte.

(Mitwirkung von Gentes Danubii)

ORF 2: Dienstag, 15. November 2016 um 22:35 Uhr (kreuz und quer)

 

Zum nachschauen jetzt auch auf YouTube

mehr lesen

Spätantiken Festival in Carnutnum

Von Donnerstag, den 4. August bis Sonntag, den 7. August 2016 fand in Carnuntum erstmals das Festival der Spätantike statt. Fotos davon kann man in unserer Galerie finden.

Es war ein fantastischer Event, der sowohl für Darsteller, als auch für Besucher unvergesslich sein wird.

In der Wiener Zeitung erschienen vom Autor Edwin Baumgartner zu dem Festival 2 Artikel, einer im Vorfeld als eine Art Werbung (Venite, videte und staunt!) und einer als Rückblick auf das Festival (Wunder der Verwandlungen).

mehr lesen

Artikel von Gentes gemeinsam mit Carnuntum / Insights Europe

Wie bereits vor angekündigt, haben wir mit Carnuntum gemeinsam einen Artikel für die Zeitschrift "insights Europe" geschrieben - hier ist der Artikel zum Nachlesen.

mehr lesen

Lagerleben Wien 2016

mehr lesen

Römermuseum Tulln - Sonderausstellung Schlangenstab und Strigilis

Am Freitag den 1. April 2016 wurde das Römermuseum in Tulln offiziell für die Saison 2016 eröffnet. Geöffnet hatte es seine Pforten zwar schon seit Samstag, den 19. März 2016, doch die offizielle Feier fand am 1. April 2016 statt.

Zur Eröffnung des Museumsjahres wurde auch die Sonderausstellung "Schlagenstab und Strigilis" vorgestellt. Unterstützt wurde die feierliche Eröffnung durch einen Vortrag von Hrn. Mag. Dr. Rupert Breitwieser von der Universität Salzburg, der einen Vortrag zur "Verwundetenfürsorge und Sanitätsdienst im römischen Heer" hielt. 

mehr lesen

Artikel von Gentes Danubii und Carnuntum im neuen Insigts Europe Magazin

mehr lesen

Verein Gentes Danubii

Gentes Danubii (lateinisch: „Völker an der Donau“) wurde Anfang 2009 als Interessensgemeinschaft zur Präsentation antiker Darstellungen gegründet. Sie orientieren sich, getreu dem Namen und von den Mitgliedern individuell gewählten und forcierten Darstellungen hauptsächlich an antiken Ethnien der Länder, die die Donau durchfließt, sowie aus Ländern rund um das schwarze Meer und umspannt den Zeitraum von 750 BC bis ins 3. Jh. AD.

Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Darstellungen und Gleichgesinnte hinzu und schließlich wurde aus der Interessensgemeinschaft im Dezember 2011 ein offizieller Verein.

mehr lesen

Filmdreh - Menschen auf Zeitreisen (ORF)

Im Sommer 2013 wurden in Carnuntum Dreharbeiten mit Gentes Danubii für die ORF Reihe "Erlebnis Österreich" unter dem Titel "Menschen auf Zeitreise" gemacht. Ausgestrahlt wurde die Folge am Sonntag, den 9. März 2014 in ORF2.

Fotos vom Drehtag in Carnuntum findet man in unserer Galerie 2013.

 

Anbei ein Link mit einer kleinen Einführung zu dem Ausstrahlungstermin: "Menschen auf Zeitreise - Geschichte lebt" (Erlebnis Österreich / ORF2)

mehr lesen

Römer in Mautern


mehr lesen

Römergruppen Vorstellung in Miroque

mehr lesen

Saisonauftakt in Carnuntum

mehr lesen

Ludi Lauriacenses - Römerfest Enns          2.-3. Juli 2011

Am Wochenende vom 2. Juli bis 3. Juli 2011 fand in Enns das erste Römerfest, veranstaltet durch den Museumsverein Lauriacum, statt. Im noch kleinen, aber feinen Rahmen wurde ein erster Versuch gestartet, Römerfeste in Enns – einer Stadt, die nachweislich in der Geschichte ein sehr wichtiger Stützpunkt in der Römerzeit gewesen war – zu einer fixen Einrichtung zu machen. Dieser Versuch war aus darstellerischer Sicht ein voller Erfolg. Aber auch die Besucher waren von dem kleinen, aber dafür von den Gruppen, die allesamt hohe Qualität in ihrer Darstellung aufwiesen, sehr detaillvoll gestalteten Lagerplatz sehr angetan.

mehr lesen

Lange Nacht der Bozner Museen im Südtiroler Archäologiemuseum ("Ötzi Museum")

mehr lesen

Der Keltenstamm Alauni und Gentes Danubii zu Besuch im Scottish Crannog Centre

Vom 13. bis 22. Juni 2009 waren Mitglieder des Keltenstamms Alauni und wir Gentes Danubii in Schottland eingeladen. Gastgeber war das Scottish Crannog Centre, eine private Organisation, die sich mit Unterwasserarchäologie beschäftigt und die frühe Eisenzeit Schottlands erforscht. Am Loch Tay rekonstruierten die Mitglieder unter der Leitung der Archäologen Ms. Barrie Andrian und Dr.Nick Dixon ein Crannog (Pfahlbaurundhaus) nach Funden von Überresten aus dem Loch Tay. Barrie und ihr Mann Nick sind die beiden einzigen Unterwasserarchäologen Schottlands. Unter anderem wirkte Barrie Andrian bei der Sicherung der Funde aus dem Frack des Schiffes Mary Rose mit, Nick unterrichtet an der Universität in Edinburgh.

mehr lesen

Glasherstellung in Elsarn

Nachtrag 2016:  

Die Glasherstellung in Elsarn funktioniert mittlerweile sehr gut, es werden Gegenstände wie Gläser oder Flaschen hergestellt und auch Schmuck wie Ringe, Armreifen und Perlen werden mitlerweile erzeugt - wer sich hier ein genaues Bild machen möchte ist herzlich eingeladen, sich auf der Seite der Elsarner Archäotechnik umzusehen: Archäotechnik Elsarn


mehr lesen