Unsere Tätigkeiten und Aktivitäten


Neben der Darstellung von Militärs der frühen Kaiserzeit und der Spätantike, sowie eines Militärarztes, der sein medizinisches Fachwissen gerne mit jeder/jedem Interessierten teilt, zeigen wir auch das zivile Leben am Donaulimes in diesen beiden Epochen.

 

Einheimische Männer und Frauen, aber auch Germanen von jenseits der Donau, schlendern durch die Straßen, wickeln ihre Geschäfte ab oder erwehren sich eines Bettlers. 

Römische Feuerwehrleute passen auf, dass alle Vorkehrungen getroffen wurden um Bränden  vorzubeugen. Sollte es doch einmal brennen, sind sie sogleich zur Stelle um ihn zu löschen. 

Exotische Waren aus dem Mittelmeerraum und dem Indischen Ozean werden von Händlern einer potentiellen Kundschaft angeboten und um den Stand der Kosmetikerin drängelt sich nicht nur die Damenwelt, sondern auch der gepflegte Mann. Bei ihr informiert sich die städtische „High Society“ über die neuesten Frisuren am kaiserlichen Hof und die momentanen Trends bei Schminke, Make-up & Co in der Hauptstadt. Manchmal kehrt eine erfolgreiche Jagdgesellschaft aus den Auwäldern des Danubius zurück. 

Wir zeigen aber auch eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte der Menschheit - den Sklavenhändler mit seiner menschlichen „Ware“. 














 

 

 

"Feuerwehr"